Kochsche Postulate

Von Robert Koch selbst nie systematisch ausgearbeitet, bilden die K. nach wie vor in der Bakteriologie die Kriterien für die Identifikation des Erregers einer Infektionskrankheit. Die K. lauten:

  1. Im Organismus muß eine ihm fremde Struktur nachweisbar sein;
  2. diese Struktur muß Zeichen eigenen Lebens aufweisen und von allen anderen Mikroorganismen unterschieden werden können;
  3. der Mikroorganismus muß in jeder Phase der Krankheit im Körper beobachtbar sein, seine Verteilung im Körper mit den Symptomen korrelieren und diese erklären;
  4. es muß möglich sein, den Organismus außerhalb des tierischen Körpers zu isolieren und in einer Reinkultur zu züchten;
  5. die Krankheit muß durch diese Reinkulturen aus dem Labor wieder im Körper von gesunden Tieren erzeut werden können, wo er wiederum eindeutig identifizerbar sein muß.*

 

*Diese Aufzählung ist entnommen aus Sarasin u. a. 2007, S. 20.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

X

Wörterbuch der Hygieneaufklärung

Artikel in Großansicht